1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 3.13 (4 Votes)
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 3.77 (11 Votes)

Heute begehen wir den Internationalen Frauentag, zu dem wir all unseren Frauen im Ortsverein ganz herzlich gratulieren.

Im Vorfeld dieses Ehrentages haben sich die Mitglieder:innen des Ortsvorstandes Gedanken darüber gemacht, wie man unter den gegebenen Umständen diesen Ehrentag würdig begehen kann. Wir haben uns dazu entschlossen, allen Frauen eine Glückwunschkarte mit Blumengrüßen, in Form von Blumensamen, zu übersenden.  Nun hoffen wir und wünschen euch, dass die Blumensaat gut aufgeht und ihr lange daran Freude haben werdet! 

Diese ritualisierte Form der Dankbarkeit soll keineswegs darüber hinwegtäuschen, dass Frauen in unserer Gesellschaft nach wie vor benachteiligt sind. Wir rufen dazu auf, sich dafür einzusetzen, dass die Gleichberechtigung der Frauen endlich umgesetzt wird!

  

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (5 Votes)

Der Ortvereinsvorstand traf sich am Freitag, 19. Februar 2021, um 17:00 Uhr, zu seiner 1. virtuellen Klausur. Auch hier ging es wieder um die Aufstellung einer Arbeitsplanung für 2021 und die Zuweisung von Budgets zu den einzelnen Veranstaltungen. Ein wichtiger Punkt war und ist der Internationale Frauentag. Dabei stellte sich uns die Frage, wie können wir in der Pandemie unseren Frauen eine kleine Freude machen? Lange diskutiert wurde nicht, es gab den Vorschlag einer Frauentagskarte nach Hause zu schicken mit einigen Blumensamen versehen, um den Frauen über das ganze Jahr Blumen zu schenken. Frei nach dem Motto, Frauentag ist eigentlich das ganze Jahr, wenigstens für uns Gerwerkschafter:innen. 

Außerdem wurde die anstehenden VL Wahlen 2021 inhaltlich vorbereitend diskutiert. Es soll weiterhin eine Mandatsträgerveranstaltung im Mai, weitere virtuelle Veranstaltungen, Puppentheaterveranstaltung in Präsenz im Dezember und eine Mitgliederversammlung in Präsenz im November organisiert werden.

Außerdem organisiert sich ver.di derzeit intern um. Die Fachbereiche 1, 2, 8 und 9 gehen zusammen in einem ver.di Fachbereich auf. Auch hier wird es kurzfristige Abstimmungen im Ortsvereinsvorstand geben.  

Abends um 20:00 Uhr ging die Klausur zu Ende. Alle waren zufrieden, die Jahresplanung 2021, trotz Corona, diskutiert und für unsere Mitglieder:innen fertig gestellt zu haben. 

Allen Teilnehmern herzlichen Dank für die guten konstruktiven Diskussionen und Vorschläge!  

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (1 Vote)

Am 28.02. und 29.02.2020 trafen sich die Mitglieder des Ortsvereins zu ihrer jährlichen Klausurtagung. Dabei wurde die Geschäftsordnung des Vorstandes durchgesprochen und die Arbeitsplanung 2020 vorbereitet und entsprechend budgetiert.

Für die Arbeitsplanung nahm sich der Ortsverein folgende Aktivitäten vor:

1. Terminierung und Vorbereitung Vorstandssitzungen im Jahr 2020.

2. Vorbereitung und Terminierung Mandatsträgerveranstaltungen. 

3 Vorbereitung und inhaltliche Diskussion zur Begleitung der Tarifrunde 2020.

4. Mitgliederversammlung terminieren und Zeit, Ort und Dauer festlegen.

5. Termin und personelle Begleitung des Weihnachtsmärchens für die Kinder festlegen.

6. Frauentagsaktivitäten besprechen und festlegen.

7.  Aktivitäten in den weiteren Gremien abstimmen.

 

Die beiden Tage der Klausur waren inhaltlich randvoll mit Tehmen gefüllt und dennoch hat es allen Spaß bereitet, sich die nötige Zeit zu nehmen, um die gewerkschaftlichen Planungen des Ortsvereins für 2020 vorzubereiten.    

 

   

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 3.67 (3 Votes)

 

Themen zum Thema machen. Unter diesem Motto traf sich an diesem Wochenende der Ortsvereinsvorstand. Jedes Jahr stehen ähnliche, grundsätzliche Diskussionen an. Termine, Sitzungsrhythmus, Zusammensetzung und die satzungsgerechte Arbeit des OV standen auf der Tagesordnung.

Nachdem wir unsere Kalender übereinandergelegt haben und klar war wann und wo wir uns treffen, sind wir in die tatsächliche inhaltliche Arbeit eingestiegen. Sehr lange haben wir über die Zukunft unserer Website gesprochen. Wir waren uns schnell einig, dass die Seite auf den aktuellen Stand gebracht werden muss. So war direkt der erste große Punkt für die Jahresplanung 2016 gesetzt. Die Planung wurde mit weiteren Inhalten gefüttert: auch in diesem Jahr steht im Herbst die Jahreshauptversammlung, das Puppentheater im Dezember und die Vernetzung mit anderen Betrieben im Fachbereich TK/IT an. Daher freuen wir uns sehr, dass wir auch den BR Vorsitzenden der KSM (alt Regiocom) im Ortsvereinsvorstand begrüßen dürfen.

Neben den Themen aus dem Fachbereich haben wir natürlich auch gesellschaftspolitische Themen auf dem Schirm. Die Debatten rund um die Flüchtlingskrise ist nicht spurlos an uns vorbei gegangen. Stammtischparolen und Populismus wollen wir uns entgegen stellen.

Frisch motiviert starten wir am 13. Februar in ein Jahr voller Aktionen und Tarifauseinandersetzungen.

 

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (1 Vote)

Die Klausurtagung fand in diesem Jahr etwas verspätet am 21. April und am 22. April 2009 statt. Die Themen waren vielfältig. Es wurde u. a. ein Streikrückblick vorgenommen. Hier wurden die positiven, aber auch negativen Begleitaspekte der beiden Warnstreiktage in den T - Servicegesellschaften und der Telekom AG aufgelistet und diskutiert.

Außerdem waren sich die anwesenden Vorstandsmitglieder einig, die nächste Mitgliederversammlung einmal anders zu organisieren und ablaufen zu lassen.

Weitere Themen waren:

  • Umorganisation der ver.di Bezirke in Südost
  • Geschäftsordnung
  • Aktionen im ver.di OV Fb9
  • Aktionen der ver.di Ebene u. a. 16. Mai 09
  • Homepage des OVV
  • Abstimmungen von Sitzungsterminen
  • VL Schulungen bzw. VL Klausur

Die Teinehmer fanden Zeit sich mit den verschiedenen Themen intensiver auseinanderzusetzen. 

Es war eine gute Klausur mit Ergebnissen, die sich sehen lassen können.    

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (1 Vote)

Am 13.11. und 14.11.2018 fand in der ver.di Bildungsstätte in Saalfeld die Konferenz des Landesbezirksfachbereichsvorstandes des Fachbereiches 9 Sachsen, Sachsen - Anhalt und Thüringen statt. Als Gäste konnten das ver.di Bundesvorstandsmitglied, Lothar Schröder, der ver.di Landesbezirksvorsitzende, Oliver Greie, der ver.di Bereichsleiter Tarifpolitik, Frank Sauerland und der zukünftige Leiter des gemeinsamen ver.di Fachbereiches A, Christoph Schmitz, begrüßt werden. 

Zunächst wurde der alte Vorsitzende, Klaus Hanas, und der Leiter des Landesbezirksfachbereiches, Achim Fischer, feierlich verabschiedet. Anschließend wurde der neue Landesbezirksfachbereichsvorstand von den Delegierten gewählt. Aus unserem Ortsverein wurde Angelika Kracht - Uhlmann zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. An dieser Stelle noch einen herzlichen Glückwunsch zur Wahl, liebe Angelika. Außerdem wurde Kerstin Chagoubi, Thüringen, zur neuen Leiterin des Landesbezirksfachbereichsvorstandes Fachbereich 9, Sachsen, Sachsen - Anhalt, Thüringen, gewählt.

Anschließend wurden die Delegierten und Nominierungen für die nachfolgenden Konferenzen diskutiert und beschlossen.

Ein wichtiger Bestandteil von aktiver Gewerkschaftsarbeit ist die Beschlussfassung zu den vorliegenden Anträgen unserer Mitglieder. Es gab Anträge zur Freistellung zur betrieblichen Bildung, zur Funktionszulage, zu einer Grundrente und zum bedingungslosen Grundeinkommen. Der Antrag, OV Magdeburg, zum Bedingungslosen Grundeinkommen wurde mit einer Gegenstimme angenommen.

Als am 2. Tag die Tagung beendet wurde, ging die vielleicht letzte Konferenz des Fachbereiches 9 zu Ende. Zur nächsten Konferenz, in 4 Jahren, wird der sicherlich neue Fachbereich A eine große Rolle spielen.      

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.00 (4 Votes)

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wenn ihr oder die Kolleg_innen vor Ort eine Bescheinigung für die Lohnsteuer benötigen, sollen sie sich bitte an den Bezirk wenden: 0391/28888888 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Ein automatischer Versand erfolgt in Nord nicht.

 

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (1 Vote)

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

der OVV verdi, FB 9, Magdeburg bittet euch, die Petition zur „Finanztransaktionssteuer“, bis spätestens 3. Dezember 2009 zu unterzeichnen.


https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=8236

Wir brauchen 50.000 Unterschriften!

Der Hintergrund: http://www.steuer-gegen-armut.org

Für diejenigen unter euch, die sich lieber auf Papier beteiligen möchten:

Auf dem o. g. Link findet ihr ein entsprechendes Formular,  das – wie die Online-Registrierung – spätestens am 3. Dezember 2009 beim Bundestag vorliegen muss:  

per Post oder FAX (030-227-36-053) an:

DEUTSCHER BUNDESTAG
Sekretariat des Petitionsausschusses
Platz der Republik 1
11011 Berlin.

Und hier eine Anleitung für diejenigen, die Schwierigkeiten mit der Unterzeichnung haben.

http://www.steuer-gegen-armut.org/wer-sind-wir/petition.html

Also, beteiligt euch!!

 

Euer OVV

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (1 Vote)

Der Aktionstag am 16.Mai 2009 in Berlin wurde seit einigen Wochen vom DGB, verdi publiziert und beworben. Es ging letztlich um die einseitige Finanzierung und Beteiligung an den Kosten der Krise zu Lasten der Arbeitnehmer. Die Teilnehmer der Demonstration gingen mit der Zielrichtung auf die Straße, dass die Politik die Verursacher der Krise mehr zur Kasse bittet.

Die Aktion war mit ca. 100.000 Teilnehmern ein voller Erfolg.

Herzlichen Dank allen Teilnehmern, auch aus unserem OV.