1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.60 (10 Votes)

Am heutigen Streiktag, 15. Mai 07, gab es einige große Besonderheiten. Frank Bsirske, unser Bundesvorsitzender, hatte sich angekündigt. Die Streikposten bezogen zwischen 5:30 Uhr und 6:00 Uhr ihre üblichen Plätze vor den Toren der Betriebe und überreichten den zur Arbeit kommenden betroffenen Beschäftigten die Streikaufrufe.

Das Streiklokal war dieses Mal in der Listemannstr. und hier fand auch die zentrale Veranstaltung an diesem Tag statt. Als Frank Bsirske gegen 8:00 Uhr kam, machte er sich als erstes ein Bild vor Ort. Er stellte sich zu den KollegInnen, redete mit Ihnen und hörte sehr aufmerksam zu, was sie derzeit bewegt. In seiner anschließenden Rede ging er ganz konkret auf die Streiksituation bei der Telekom ein. Er sagte uns auch weiterhin die Unterstützung der Organisation ver.di, beim Vertreten unserer Interessen gegenüber dem AG Telekom, zu. Unverständnis äußerte er hingegen über den Umgang der AG-Seite mit den KollegInnen. Er ermunterte die Streikenden von ihrem Grundrecht gemäß GG § 9 Abs. 3 Gebrauch zu machen und sich durch den AG nicht einschüchtern zu lassen. Weiterhin stellte er fest, dass das Urabstimmungsergebnis, 96,5% für Streik, ein klares Signal in Richtung des AG sein sollte, endlich wieder an den Verhandlungstisch zurückzukehren.

Alles in allem war dieser Tag, trotz starkem Regen, ein guter Tag. Es gab von verschiedenen Parteien und Verbänden Solidaritätserklärungen an die Streikenden. Alle waren sich einig, wir werden auch beim nächsten Streikaufruf der ver.di wieder mit dabei sein.