1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.83 (3 Votes)

Am 26. November 2019 fand in der Hohepfortestr. 15., Familienhaus, die diesjährige Mitgliederversammlung des ver.di Ortsvereines Magdeburg statt. Auch dieses Mal waren wieder knapp 70 Mitglieder gekommen, um sich über die Aktivitäten des Ortsvereins und des Kassenberichtes für das Jahr 2018 informieren zu lassen. Außerdem wurde für die Telekombetriebe die Tariffindung für die anstehende Tarifrunde 2020 durchgeführt. Dabei gab es einige Diskussionen und folgendes Tariffindungsergebnis wurde beschlossen:

Entgelterhöhung: Es wird eine Forderung von 5% aufgemacht. Für die Auszubildenden und Studierenden in dualen Studiengängen wird empfohlen, eine überproportionale Anhebung der Ausbildungsvergütung zu fordern. Untere Entgeltgruppen sollen durch einen tariflich dynamisierten Sockelbetrag angehoben werden.

Laufzeit: Die Laufzeit für die Entgelttarifverträge soll 12 Monate betragen.

Weitere Forderungen: Ausschluss betriebsbedingter Beendigungskündigungen; Einstellung befristeter Beschäftigten in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis; Einführung einer Mitgliederkomponente; derzeitige WAZ Verkürzung auf 36 h mit zwingender 38 h Arbeitszeit, als jährliche Wahloption: EZA mit 38 h oder 36 h Woche ohne EZA    

Nachdem wir den "trockenen" Teil unserer Mitgliederversammlung hinter uns gebracht hatten, kam Frank Hengstmann in den Saal und bemühte unsere Lachmuskeln. Dabei wurden Klassiker, aber auch neue Sketche vorgetragen. Frank besitzt ein ausgesprochen mitreißendes Talent, die jungen, aber auch älteren Mitglieder, anzusprechen und zum Lachen zu bringen. 

Zum Abschluss gab es nach derartig viel Zuhören, Diskussionen und Lachen ein leckeres Grillbuffet und einige Freigetränke. Dabei wurden interessante Gespräche geführt.

Danke an die Organisatoren für die Durchführung der Veranstaltung. Dank den Mitgliedern für die Teilnahme und danke dem Team im Familienhaus für die tolle gastronomische Betreuung.